NEWS

Besucherzähler

Aktuelles:

TG Damen wollen weitere wichtige Punkte sammeln.

An Diesem verlängerte Wochenende erfolgt der Anpfiff für die Damen der TG Landshut eher zu einer sehr ungewöhnlichen Zeit. Das Landesliga Spiel gegen den TSV Waltenhofen findet am Montag den 03.10.16 um 14:00 Uhr im Sportzentrum West statt. Grund dafür ist die Hochzeit einer Spielerin. Diese erfreuliche Angelegenheit feiert natürlich die komplette Mannschaft mit ihr Die Niederbayerinnen treffen auf einen, ihnen unbekannten Gegner. Die Mannschaft um das Trainergespann Andreas Mehr und Michael Rauh hat nach 2 Jahren in der Bezirksoberliga den Wiederaufstieg in die Landesliga geschafft. Bereits im letzten Jahr hätten die Allgäuerinnen den Weg in Bayerns 2. höchste Spielklasse antreten können – verzichteten aber darauf. Beim ersten Spiel gegen Simbach musste der TSV eine knappe Niederlage (25:23) hinnehmen. Die Damen von der Sandnerstraße müssen diesmal von der ersten Minute an, konzentriert zu Werke gehen. In den letzten beiden Spielen verschlief das Team um Trainer Ralf Forster jeweils komplett die Anfangsphase und lief lange einem Rückstand hinterher. Am Ende konnte man das Spiel zwar noch erfolgreich gestalten, doch der TSV wird den TGL-Mädels einiges abverlangen. Um sich hier dagegen zu stemmen, brauchen die Damen natürlich zahlreiche Unterstützung.

Foto: Jesse Art

Damen 2 suchen Verstärkung.

Wir sind eine junge Mannschaft und suchen dringend nach einer Torhüterin für die kommende Saison. Natürlich sind auch alle anderen Spielerinnen herzlich willkommen. Wir spielen in der Bezirksklasse und haben einfach Spaß am Handball. Das Training findet 2x in der Woche statt.

Dienstag: 18:30 – 20:00 Uhr im Hans-Leinberger Gymnasium
Freitag: 18:30 – 20:00 Uhr in der Wirtschaftsschule

Wenn du Spaß und Lust am Handball hast - dann komm doch einfach im Training vorbei oder melde dich bei uns.

Foto: Jesse Art

Erster großer Heimspieltag am Wochenende!

Samstag: 
14:45 Uhr #mD vs. ASV Dachau
16:15 Uhr #mB vs. SG Moosburg
18:00 Uhr #mA vs. SSG Metten
20:00 Uhr #Herren1
 vs. HC Sulz.Rosenberg

Unsere #Herren1 brauchen dringend Unterstützung um die ersten beiden Punkte in dieser Saison einzufahren. Also alle Fans, Jugendspieler, Trainer, Familienmitglieder – ab in die Halle und anfeuern.

Sonntag: 
Ab 09:30 Uhr E-Jugend Turnier
16:00 Uhr #Herren2 vs. TV Eggenfelden 
18.00 Uhr #Herren3 vs. TV Eggenfelden

Montag !!!!!!!!!!!!!
12:15 Uhr #wC vs.Tus Traunreut
14:00 Uhr #Damen vs. TSV Waltenhofen

Achtung diese beiden Spiele finden am Montag statt. Also keine "Montagsmündigkeit" vortäuschen sondern ab in die Halle.

#handball #heimspiel #jungwildniederbayrisch #tglandshut

Erstes Auswärtsspiel beim Aufsteiger – mit geschlossener Mannschaftsleistung zum Sieg 

 

Am Samstag um 18.00 Uhr bestritten die Damen der TG Landshut ihr erstes Auswärtsspiel der Landesligasaison 2016/17. Gegner war hierbei der Aufsteiger TSV Grafing der mit einer 21:42 Niederlage gegen den TSV Simbach in die Saison startete. Deshalb war für die Grafingerinnen Wiedergutmachung von heimischer Kulisse angesagt. Dies war ihnen zu Beginn der Partie auch anzumerken und bis zum 12:13 für die Gäste konnte sich kein Team absetzen. Die TG Mädels fanden wie bereits im letzten Spiel in der Abwehr nicht den richtigen Zugriff und konnten sich nur langsam absetzen. Beim 12:15 für die TG nahm die Heim-Trainerin die erste Auszeit um ihr Team wieder in die Spur zu bringen. Beim Stand von 16:19 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte legten die TG Damen einen wahren Blitzstart hin und konnten sich Vorentscheidend bis auf 16:24 absetzen. Die Landshuter Angriff-Maschine rollte jetzt und man konnte ein Tor nach dem anderen erzielen. Man zeigte sich vor allem im 1:1 sehr stark und suchte im Angriff immer die besser positionierte Mitspielerin. Im Tor waren Nadine Prediger und Tanja Krraki ein starker Rückhalt für die Abwehr und konnten vier 7-Meter entschärfen. Am Ende entwickelte sich das Spiel zu einem munteren Scheibenschießen und alle Spielerinnen konnten sich auszeichnen. Die Niederbayerinnen fuhren einen ungefährdeten 26:37 Sieg ein. Alles in allem können Ralf Forster und Sabine Pfosser durchaus zufrieden mit dem diesjährigen Saisonstart sein. Jetzt beginnt bereits die Vorbereitung auf das nächste Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Waltenhofen. ACHTUNG!! Dieses findet am Montag, 3. Oktober um 14.00 Uhr im SZW statt

 

Fotto: Jesse Art

+++ Die Zeit rennt +++

Wir kennen sie alle, die Fotos die unsere Eltern noch in irgendeinem Schuhkarton lagern und immer zu runden Geburtstagen, Familienfeiern oder sonstigen Anlässen hervor kramen. Auch wir haben so ein altes Foto heraus geholt und es 14 Jahre später nachgestellt.

Verändert hat sich "fast" nichts. Es sind "alle" nur ein bisschen größer geworden aber spielen immer noch bei der TG Landshut.

Also .. Handball – Ein Sport fürs ganze Leben

Gelungener Saisonauftakt für die mA-Jugend!

Mit einem 7:49 (kein Schreibfehler !!!) gewann der TGL'er Nachwuchs das Auftaktspiel gegen den ATSV Kelheim. Bei einem Halbzeitstand von 2:22 war der Drops nach den ersten dreißig Minuten schon gelutscht. Die zweite Halbzeit wurde dann noch souveräner als zuvor runtergespielt. Fast der ganze Kader konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Besonderes Augenmerk muss auf unsere Unterstützung aus der B-Jugend, Raphael Riedl, gelegt werden, der mit 7 Toren einen ausschlaggebenden Teil an dem Erfolg beigetragen hat. Der Neuzugang Dino Zilic erkämpfte sich den Respekt seiner Mitspieler mit einer sehr guten Leistung in seinem ersten Spiel. Nun ist die Truppe um Bernd Glöckner hungrig auf den nächsten Gegner.

TG-Handballdamen wollen gleich nachlegen - Zu Gast beim Aufsteiger TSV Grafing

Die Handballdamen der TG Landshut absolvieren am Samstag um 18 Uhr beim TSV Grafing ihr erstes Auswärtsspiel der neuen Landesligasaison. Nach ihrem gelungenen Auftakt mit dem 29:22-Heimsieg gegen Herrsching wollen die Mädels vom Sportzentrum West gleich nachlegen und die nächsten zwei Punkte einfahren. Das Team um TG-Trainer Ralf Forster wäre allerdings gut beraten, den oberbayerischen Aufsteiger trotz seines verunglückten Saisoneinstandes beim starken Neulingskollegen TSV Simbach (21:42) nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn ein zweites Mal werden sich die Gastgeberinnen wohl nicht von einem niederbayerischen Team vorführen lassen wollen. Zumal die Landshuterinnen bei ihrem Auftakterfolg in eigener Halle vor Wochenfrist auch nur eine Halbzeit lang wirklich zu überzeugen wussten. Außerdem muss Trainer Ralf Forster auf Andrea Herrmann, Christina Schreiner-Stockheimer, Julia Pfosser und Nici Györy verzichten. -fe-

Foto: Jesse Art
Bericht: Landshuter Zeitung

C Jugend männlich gewinnt gegen Obervichtach.

Am Sonntagnachmittag musste die männliche C- Jugend in Oberviechtach antreten.

Da man dieses Jahr in die ÜBol Nordost eingeteilt wurde sind fast alle Gegner aus dem Raum Regensburg und relativ unbekannt. Leider war durch die vielen Urlauber ein Training in den Ferien fast nicht möglich und die Vorbereitung daher mäßig. Bis auf Brandl Nik und Jakob Klar konnte man vollzählig antreten und man spielte sich auch schöne Torchancen heraus, die durch drei Tore in Folge von Yannik Schmidt abgeschlossen wurden. Aber die Landshuter Abwehr war leider viel zu harmlos und Oberviechtach konnte immer wieder nachlegen zum 3:3. Die Landshuter Jungs übertrafen sich nun gegenseitig im auslassen bester Torchancen. Acht Pfosten und Lattentreffer alleine in der ersten Halbzeit.

Oberviechtach nutzte dies aus und ging im Gegenzug über 6:5 und 9:6 in Führung. Auch eine Auszeit und einige Umstellungen brachten keine Besserung und so lag man zur Halbzeit mit 11:8 zurück.

Nach einer etwas lauteren Kabinenansprache zeigte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit nach kleinen Anlaufschwierigkeiten ein anderes Gesicht. Spielzüge wurden nun erfolgreich durch Nils Born, Lars Gössl und Matthias Obinger abgeschlossen und man holte Tor um Tor auf. Niklas Kulhanek übernahm vorallem in der 4 minütigen Unterzahl Verantwortung und hielt Landshut im Spiel.Stefan Schiwietz im Tor hielt mehrere Hundertprozentige, gab den Jungs Sicherheit und so konnten endlich Tempogegenstösse gelaufen werden die zur ersten Führung für Landshut zum 19:20 führten.Die Abwehr bekam jetzt mit einem starken Torhüter Zugriff und lies nur noch 2 Tore zu.Die zweite Halbzeit wurde mit 11:19 gewonnen und so stand es am Ende verdient 22:27.Hätte man in der ersten Halbzeit die vergebenen Chancen genutzt wäre ein deutlich höherer Sieg möglich gewesen.

Es muss nun einiges in Abwehr und Angriff verbessert werden, wenn man gegen ESV Regensburg am 2.10.16 auswärts bestehen möchte.

Im Tor  Stefan Schiwietz, 

Tore: Christoph Kolbeck 1, Matthias Obinger 2, Niklas Kulhanek 4/1, Yannik Schmidt 9/1, Nils Born 8, Simon Matzberger, Paul Mayer, Lars Gössl

Ein Tagebuch von der männlichen D- Jugend über das Trainingslager in Insbruck.

Freitag

Nach einer ca. 3-stündigen Anreise sind wir im Landessportzentrum angekommen, wo wir unser Zimmer bezogen haben. Nach einer leckeren Abendmahlzeit haben wir das lockere Training begonnen, dass ziemlich hart wurde. Danach war duschen angesagt und ca. 23 Uhr Bettruhe.

 

 

Samstag

Um 8 Uhr gab es ein gutes Fhstücksbuffet und kurz darauf eine Trainingseinheit, die bis ca. 12 Uhr andauerte. Es lief einigermaßen geordnet zu bis auf ein paar Verspätungen und Unterbrechungen. Danach gab es Mittagessen. Um  15  Uhr  begann  die  zweite  Trainingseinheit  im  Kraftraum.  Wir  haben Kräftigungs- und Dehnübungen gemacht und dies war sehr anstrengend. Danach sind wir 15 Minuten auf der Tartanbahn gelaufen. Nach einer erfrischenden Dusche gab es zum Abendessen Schnitzel mit Kartoffelsalat und zur Nachspeise Palatschinken. Nachdem wir nicht schwimmen gehen konnten, weil das Schwimmbad blockiert war, sind wir in die Halle zum Trainieren gegangen, wo wir viele Spielzüge gelernt haben. Am Ende des Trainings haben wir noch ein kleines Spiel gemacht. Daher waren wir am Abend sehr müde und vielen ins Bett.

 

Sonntag

Nach dem Fhstück hatten wir kein Fhsport, weil wir packen mussten. Anschließend hatten wir Testspiele gegen HIT Innsbruck

1. Spiel 9:11 verloren, 2. Spiel 7:4 gewonnen, 3. Spiel 5:12 verloren 4. Spiel 9:8 gewonnen.

BITTE WIEDERHOLEN! DANKE!!!

Startschwierigkeiten doch im Endspurt wieder wettgemacht beim 29:22 Sieg zum Saisonauftakt vor ca. 100 Zuschauer.

Am Samstag starteten die Damen 1 der TG Landshut in ihre zweite Landesligasaison, dass die 2. Saison, die Schwierigste ist, wurde den Mädels in der Vorbereitung oft genug gesagt, aber mit einem derartigen Start hätte wohl niemand gerechnet. Der Gegner war der TSV Herrsching, die trotz angekündigter Personalnot mit einer vollen Auswechselbank anreisten. Die Damen vom Ammersee machten von Anfang an den Landshuterinnen das Leben richtig schwer. Die Zeichen standen eigentlich gut, denn die TG Damen konnten mit fast kompletten Kader in das 1. Saisonspiel starten. Doch vor allem den Start hätte sich Trainer Ralf Forster sicher anders vorgestellt. Nach einem 0:5 Lauf musste er bereits früh eine Auszeit nehmen um sein Team wieder einigermaßen in die Spur zu bringen. Doch die komplette erste Halbzeit fehlte den Damen die nötige Härte und Einstellung in der Abwehr und Angriff. Allzu oft ließ man Torhüterin Tanja Krraki alleine und Herrsching konnte viele einfache Tore erzielen. So ging man mit einem 13:9 Rückstand in die Pause.

Nach der Halbzeitansprache zeigte die Mannschaft ein ganz anderes Gesicht. Die Kabinenansprache zeigte schon in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit Wirkung. Die Abwehr stand jetzt sicher, vorne wurden einige Siebenmeter erarbeitet, die Andrea Hermann vom 7-Meter Punkt sicher verwandelte. Bis zur 44. Minute war der Rückstand egalisiert und die Zuschauer bekamen jetzt ein tolles Spiel zu sehen. Absoluter Jubel brach auf den Zuschauerrängen aus als Anna Frank mit einen 25m Pass zentimetergenau den Ball in die Wurfhand von Carina Vetter platzierte und Sie diesen aus vollem Lauf mit einem direkten Wurf verwandelt. Nun war der Knoten geplatzt und die Landshuterinnen zogen von 18:18 auf 24:18 davon. Das ganze Team zeigte sich in der 2. Hälfte von Ihrer besten Seite. Die Abwehr war hier vor allem das Prunkstück. Ab diesem Zeitpunkt waren die TGL-erinnen nicht mehr zu halten und konnten sich Tor um Tor absetzen. Die Spielerinnen aus Herrsching konnten konditionell und kraftmäßig nichts mehr entgegensetzen und so feierten die Damen der TG Landshut einen verdienten Sieg im ersten Saisonspiel und sacken die ersten 2 Punkt ein. Aufgrund Ihrer sehenswerten Toren und Aktionen in Abwehr und Angriff verdiente sich Carina Vetter ein absolutes Sonderlob. Zudem war die Unterstützung auf der Bank und von der Tribüne absolut erwähnenswert. Passend zum Spielverlauf die Worte unseres Trainers: „Geil! Wenn man sich so in die Scheiße reinreitet, sich danach auch wieder so rauszuziehen. Respekt! “ In diesem Sinne freuen wir uns auf das erste Auswärtsspiel in Grafing am Samstag 24.09.16 um 18.00 Uhr.

Foto: Jesse Art


Druckversion Druckversion | Sitemap
© TG Landshut Handball